FAQ vor dem Studium

Hier findet ihr unsere FAQ zum Thema "vor dem Studium", was ihr alles zum inskribieren erledigen solltet findet ihr hier.

Gibt es einen Tag der offenen Tür oder Schnuppervorlesungen?

Nein, einen Tag der offenen Tür hat es schon sehr lange nicht mehr gegeben. Die Vorlesungen und Übungseinheiten in unseren Studien sind aber öffentlich zugänglich und man kann ihnen ohne vorherige Anmeldung beiwohnen. Das bedeutet, dass du die Möglichkeit hast, in eine beliebige Vorlesung reinzugehen und sie dir probeweise anzuhören. Als Schnuppervorlesung empfehlenswert ist die im Sommersemester wöchentlich stattfindende Ringvorlesung ''Anwendungsgebiete der Technischen Mathematik''. Bei weiterführenden Vorlesungen wirst du dir wahrscheinlich mit dem Verständnis schwer tun, aber einen ersten Eindruck bekommst du auch so allemal.

Unsere Fachschaft nimmt auch regelmäßig am Projekt Studieren Probieren teil.

Ist es sinnvoll, im Sommersemester anzufangen (quereinzusteigen)?

Nur bedingt: Die Lehrveranstaltungen aus dem Sommersemester bauen sehr auf jenen vom Wintersemester auf. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Ich interessiere mich für ein Doppelstudium Technische Mathematik/Technische Physik. Ist das mach- und schaffbar? Gibt es da Erfahrungswerte?

Diese beiden Studien parallel zu betreiben ist eine große zeitliche und organisatorische Herausforderung. Möglicherweise gibt es bei den Übungen (Anwesenheitspflicht!) terminliche Überschneidungen.

Unsere Empfehlung: Beginn zuerst mit dem Mathematikstudium, und verschaff dir gleichzeitig einen Überblick über das Physikstudium. Nach dem ersten Jahr, bzw. wenn du merkst, dass du Kapazitäten frei hast, nimmst du dann Technische Physik dazu. Dadurch kannst du dir das Prüfungsfach Mathematik anrechnen lassen, und tust dir insgesamt in beiden Studien leichter.

Wenn du schon im ersten Jahr Physik-Vorlesungen machen möchtest, solltest du am Besten mit ''Grundlagen der Physik I'' anfangen. Ab dem dritten Semester sind beide Studien dann so unterschiedlich, dass innerhalb der Pflichtfächer in der Regel kaum noch etwas angerechnet werden kann.

Ich bin berufstätig und möchte mit dem Mathematikstudium beginnen. Geht sich das zeitlich aus?

Die meisten Vorlesungen finden, speziell in den ersten Semestern, vormittags statt. In den ersten beiden Semestern finden unter Anderem jeden Werktag von 8 bis 10 Uhr Vorlesungen statt. Lehrveranstaltungen am Abend gibt es kaum. Bei Vorlesungen besteht keine Anwesenheitspflicht; bei Zeitmangel bietet sich also die Option, sich den Vorlesungsstoff im Eigenstudium anzulernen. Bei Übungen herrscht Anwesenheitspflicht; allerdings ist die Zeiteinteilung - vor allem in höheren Semestern - flexibler (wobei Übungen am Abend auch nur selten zustande kommen).

Ich möchte ein Mathematik-Masterstudium an der TU Wien beginnen. Darf ich das?

Die Zulassung zu einem Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. Fachlich in Frage kommend sind jedenfalls die Bachelorstudien „Technische Mathematik“, „Finanz- und Versicherungsmathematik“, „Statistik und Wirtschaftsmathematik“ und für das Masterstudium "Technische Mathematik" auch die Bachelorstudien „Elektrotechnik“ und „Technische Physik“ an der TU Wien.

Ob ein anderes Studium zur Zulassung zu einem Masterstudium berechtigt, entscheidet im Einzelfall unser Studiendekan Prof. Karigl, siehe Informationen des Studiendekanats. Der Zulassungsantrag ist an die Studien- und Prüfungsabteilung zu stellen.

Welches der drei Bachelorstudien soll ich inskribieren?

Das erste Jahr ist in allen drei Bachelorstudien gleich; deshalb ist es im/nach dem ersten Jahr problemlos möglich, in einen anderen Bachelor zu wechseln. Rechtlich formell ist dies zwar ein Studienwechsel, gilt jedoch (da alle bereits absolvierten Lehrveranstaltungen aus dem ersten Studienjahr auch Teil des neuen Studiums sind) nicht als Studienwechsel im Sinne des Studienförderungsgesetzes (siehe §17 Abs. 2).

Ich habe bis zum Studienanfang nichts zu tun. Was kann ich machen, um mich vorzubereiten?

Für Analysis kannst du dir obiges Skript oder das Standardwerk ''Lehrbuch der Analysis 1'' von Harro Heuser besorgen und lesen.

Für Lineare Algebra kannst du dir obiges Buch kaufen und lesen.

Für Einführen ins Programmieren kannst du dir die Folien auf LVA-Homepage durchlesen und/oder C bzw. C++ nach Tutorials aus dem Internet lernen.

Auf jeden Fall ist auch das Buch "Einführung ins Mathematische Arbeiten" von Schichl und Steinbauer zu empfehlen.

Die Bücher kann man sich auch in der Fachschaft ausborgen, bzw. zum reinschmökern anschauen.