Willkommen

Willkommen auf der gemeinsamen Website der Studienvertretung Technische Mathematik (Stv TM) und der Fachschaft Technische Mathematik (FSTM)! Die Studienvertretung ist die gesetzlich verankerte Interessensvertretung aller Mathematikstudierenden an der TU Wien. Die Fachschaft Technische Mathematik ist eine Gruppe von Personen, die sich für das Wohl der Mathematik-Studentinnen und -Studenten an der TU Wien einsetzt und es als ihre Aufgabe sieht, die Studienvertretung Technische Mathematik bei ihren Tätigkeiten zu unterstützen. Wir vertreten Studierendeninteressen in universitären Gremien, bieten Hilfestellung beim Studienbeginn sowie während des Studiums und veranstalten gemeinsame Freizeitaktivitäten.

Wir sind immer auf der Suche nach Studentinnen und Studenten, die sich in der Fachschaft engagieren wollen!

Informationen zur neuen StEOP findest du hier, die Regelungen zu den Übergangsbetimmungen hier.

Bis auf StuKo- (Studienkommission) und FakRat- (Fakultätsrat) Sitzungen, sind alle Termine öffentlich. Du kannst also einfach vorbeikommen und dich einbringen. (Bei Ereigenissen, die sich über mehrere Tage erstrecken informiere dich vorher bitte bei uns über eventuelle Anmeldemodalitäten.)

Übergangsbestimmungen Masterstudium Finanz- und Versicherungsmathematik

<sticky><div style="margin: 15px;font-style:italic;">-------- Original-Nachricht --------<br/> Betreff: Re: Übergangsbestimmungen Masterstudium Finanz- und Versicherungsmathematik<br/> Datum: Thu, 20 Sep 2012 18:52:29 +0200<br/> Von: Günther Karigl <g.karigl@tuwien.ac.at><br/>
...
Ich werde die Übergangsbestimmungen im Masterstudium FVM für Studierende des alten Studienplans, die ihr Studium in nächster Zeit abschließen, wie folgt handhaben:

1. Fachschaftstreffen des Studienjahres 2012/2013

Das erste Fachschaftstreffen des kommenden Studienjahres wird am Dienstag, den 09.10. um 17 Uhr s.t. MESZ im Fachschaftenlernraum stattfinden. Wer mit unserer Fachschaft und diversem Vokabular (Oiml, Habil, etc.) noch nicht vertraut ist, ist eingeladen sich davor ab 16:30 Uhr eine solche Vertrauung anzueignen.
Wünsche bezüglich der Tagesordnung bitte an fstm@fsmat.at schicken.

Informationsveranstaltung zum Masterstudium Biomedical Engineering

Am 8.10.2012 wird es um 16:30 eine Infoveranstaltung für das Masterstudium Biomedical Engineering im EI3 geben. Diese dient zunächst den neuen Studenten dieses Masters, kann aber auch als Informationveranstaltung für an diesem Studium Interessierte verstanden werden.

Solidarität mit den Studierenden der Informatik

Liebe Informatik studierende Personen,
Wir möchten euch unsere Solidarität gegen die neu eingeführten Zugangsbeschränkungen aussprechen. Dass nach vier Wochen jeweils nur noch ca. die Hälfte der Studierenden die Lehrveranstaltungen des ersten Semesters besuchen dürfen, erachten wir aus mehreren Gründen als kontraproduktiv.
Diese Zugangsbeschränkungen behindern die Entfaltung und Entwicklung begabter Menschen und schaden damit der gesamten Gesellschaft. Weiters besteht auch ein großes wirtschaftliches Interesse an der Informatik.

Diskussionsrunde zur Ringvorlesung

Um die Zukunft der Ringvorlesung zu besprechen, wurde von Prof. Goldstern zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Da die Studentinnen und Studenten, die jetzt mit dem dritten Semester beginnen, explizit eingeladen wurden, stellen wir die Einladung hier online, damit sie möglichst viele Studentinnen und Studenten des dritten Semesters erreicht:
<sticky><div style="margin: 15px;font-style:italic;">Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Projektpraktika

Eine Information des Studiendekans:
"Bisher waren mehrere Projektpraktika im gebundenen Wahlfach möglich. Ich habe aber nun mit dem neuen Master die Bedingungen für Firmenpraktika etwas verschärft: Eine Anerkennung im Masterstudium erfolgt nur, wenn nicht bereits ein anderes Projekt im gebundenen Wahlfach gewählt wurde.
(Die Einschränkung auf höchstens ein Projekt ist im neuen Masterstudienplan Wirtschaftsmathematik sogar explizit verankert.)"

LVA: Österreichische Hochschulen in der NS-Zeit: Die Technische Hochschule in Wien

Eine LVA der HTU in Zusammenarbeit mit dem TU-Archiv: Österreichische Hochschulen in der NS-Zeit: Die Technische Hochschule in Wien (LVANr.: 010.001 )
Der zweite Weltkrieg liegt nun knapp 75 Jahre zurück. Auch an der TU Wien wurden Professoren in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und ermordet. Doch welche Rolle spielte unsere Universität in dieser Zeit? Die Befassung mit der eigenen Vergangenheit war lange Zeit gar ein Tabu. Erst 2001 startete die systematische Aufarbeitung der eigenen Geschichte an der TU Wien.