Studienbeginn

Du hast dich für ein Mathematikstudium an der TU Wien inskribiert und möchtest wissen was noch zu tun ist? Hier findest du die wichtigsten Infos. Da der Einstieg im Sommersemester mehr Planung erfordert, haben wir eine eigene Infoseite für dich.

Solltest du darüber hinaus Fragen haben, stehen wir dir sowohl per Mail als auch persönlich zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten findest du hier. Außerdem veranstalten wir jedes Jahr ein Erstsemestrigentutorium.
Unten auf der Seite findest du noch FAQ.

Der erste Tag – Wann muss ich wo sein?

Nachdem du alle Tätigkeiten, die vor dem Studium zu erledigen sind (mehr dazu in den nächsten FAQs), erledigt hast, brauchst du (als Anfängerin bzw. Anfänger im Bachelorstudium) nur noch auf den 2. Oktober zu warten. Du musst dich während der Ferien für keinerlei Lehrveranstaltungen anmelden; Anmeldungen zu allen im ersten Semester vorgesehenen Lehrveranstaltungen sind danach immer noch möglich!

Das Studienjahr beginnt im Wintersemester 2017 am 2. Oktober um 8:30 im HS8 (Das ist im Freihaus im gelben Bereich im 2. Stock) An diesem Termin findet zunächst die „Welcome Hour Mathematik“ und anschließend das Erstsemesterigentutorium statt. Der Besuch beider Veranstaltungen wird dringend empfohlen! Wen danach schon der Hunger plagt, kann mit uns ins Wieden Bräu essen gehen. Wir haben Tische reserviert.

Bitte beachte, dass die genauen Vorlesungstermine für das kommende Wintersemester in der Vorbesprechung am ersten Unitag bekanntgegeben werden. Die derzeit im TISS für die Vorlesungen „Analysis 1“ und „Lineare Algebra und Geometrie 1“ eingetragenen Termine können sich ändern!

Studienbeitrag

Für Studierende mit österreichischer Staatsbürgerschaft sowie Personen, die diesen aufgrund internationaler Abkommen gleichgestellt sind, beträgt der Studienbeitrag derzeit € 363,36 pro Semester. Während der Regelstudienzeit zzg. zweier Semester (insgesamt also 8 Semester für das Bachelorstudium und 6 Semester für das Masterstudium) ist diese Personengruppe jedoch auf jeden Fall von der Entrichtung dieses Beitrags befreit. Für die Zeit danach gibt es weitere Befreiungsgründe.

Jedenfalls bezahlt werden muss jedoch der ÖH-Mitgliedsbeitrag, der von der TU für die ÖH eingehoben wird.

Egal, wie viele Studien du betreibst und an wie vielen Universitäten in Österreich du studierst: Studienbeitrag und ÖH-Beitrag sind pro Semester nur einmal zu bezahlen! Du kannst, wenn du doppelt gezahlt hast, das jederzeit zurückfordern!

Studierenden-Account

Nachdem du das Zulassungsverfahren erfolgreich beendet hast (für Studierende mit österreichischer Vorbildung bedeutet das: nachdem du die drei Schritte * Online-Vorerfassung, * Bezahlung des Studienbeitrags samt ÖH-Beitrags und * Zulassung zum Studium durch persönliche Vorsprache in der Studienabteilung erfolgreich durchgeführt hast), solltest du deinen Studierenden-Account anlegen und die Lehrveranstaltungen des ersten Semesters zu den Favoriten im TISS hinzufügen. Wie das funktioniert, findest du in den nachfolgenden Abschnitten:

Anlegen des Accounts für Studierende

Deinen Studierenden-Account kannst du anlegen, indem du diesem Link folgst. Dies sollte spätestens drei Stunden, nachdem die Zulassung in der Studienabteilung erfolgt ist, möglich sein. Sollte dabei irgendetwas nicht klar sein, findest du hier weitere Informationen.

Erstes Einloggen und Kontrollieren der Zulassung

Nachdem du den Account angelegt hast, kannst du überprüfen, ob der Account funktioniert und du erfolgreich für das Studium zugelassen wurdest. Dazu loggst du dich im TISS beim Student Self Service ein. Zum Einloggen musst du unter „Benutzername“ deine 7-stellige Matrikelnummer sowie unter „TU-Passwort“ das bei der Account-Einrichtung gewählte Passwort eingeben. Das Feld „Schlüssel“ bleibt frei.

Hinweis: Es ist empfehlenswert, dass du dir deine Matrikelnummer so schnell wie möglich auswendig merkst, da sie dich dein ganzes Studierenden-Leben lang begleiten wird!

Wenn alles klappt, bist du dann im TISS eingeloggt und dort auf der Seite „Student Self Service“ gelandet. Dort solltest du unter „Studien-Daten“ dann beim entsprechenden Studium im Feld „Status“ den Eintrag „fortgemeldet“ sehen.

Hinzufügen der Lehrveranstaltungen des ersten Semesters zu den Favoriten

Wenn du regulär beginnst (also mit dem Wintersemester), so sind folgende 5 Lehrveranstaltungen vorgesehen. Für einen Einstieg im Sommersemester findest du hier genauere Infos.
Es empfiehlt sich, die Lehrveranstaltungen im TISS zu den Favoriten hinzuzufügen. Dazu loggst du dich – wenn du nicht ohnehin noch eingeloggt bist – zunächst im TISS ein.

Danach rufst du die Seiten deiner Lehrveranstaltungen auf. Für das Wintersemester zum Beispiel:

Dort klickst du jeweils rechts oben auf den Link „Zu Favoriten hinzufügen“. Nachdem du das gemacht hast, findest du diese fünf Lehrveranstaltungen in den Favoriten im TISS.

Das Hinzufügen einer Lehrveranstaltung zu den Favoriten ist KEINE Anmeldung für die entsprechende Lehrveranstaltung! Die Favoriten im TISS dienen lediglich dazu, dass du die von dir besuchten Lehrveranstaltungen (bzw. alle Lehrveranstaltungen, die dich interessieren) schnell findest. In den Favoriten kannst du, je nach Bedarf, neue Kategorien erstellen, für die du einstellen kannst, ob die Lehrveranstaltungen in deinem TISS-Kalender angezeigt werden und wie du über neue Infos zu diesen Lehrveranstaltungen benachrichtigt werden möchtest. Es empfiehlt sich auf jeden Fall alle Benachrichtigungsoptionen zu besuchten Lehrveranstaltungen zu aktivieren, da auch Professoren wichtige Infos darüber verbreiten.

E-Mailadresse einrichten

Dadurch, dass du auf der TU inskribiert bist, hast du auch eine eigene TU-Emailadresse. Diese lautet eMatrikelnummer@student.tuwien.ac.at. Du solltest dir auf jeden Fall den E-Mailaccount einrichten, da auch wichtige Mails von Professoren und Übungsleitenden an diese E-Mailadresse verschickt werden (wenn zum Beispiel eine Vorlesung entfällt, sich ein Fehler in ein Übungsbeispiel eingeschlichen hat,...). Du kannst dich unter webmail.tuwien.ac.at mit eMatrikelnummer anmelden. Als Mail-Server wählst du mail.student aus.

Du kannst dir die Mails auch auf eine ander E-Mailadresse weiterleiten lassen oder dir eine neue Identität anlegen. Mehr Infos dazu findest du auf der oben genannten Login-Seite.

Im Uni-WLAN anmelden.

Die TU Wien ist "eduroam-Teilnehmer". Dies bedeutet: "Die BenutzerInnen jeder teilnehmenden Organisation können dank eduroam mit ihren gewohnten Zugangsdaten auch an allen anderen teilnehmenden Institution Zugang zum WLAN erhalten". Wenn du also auf der Uni bist und dich mit dem WLAN verbinden möchtest, wählst du am besten eduroam aus. Dort gibst du als Benutzernamen deine vollständige TU-E-Mailadresse und als Passwort dein gewohntes TU-Passwort ein. Ab diesem Zeitpunkt hast du auch bei anderen teilnehmenden Organisationen (fast alle Unis in ganz Europa) automatisch WLAN-Zugang. Dies ist vor allem bei Auslandsaufenthalten sehr praktisch.

Lehrveranstaltungen

Vorlesungseinheiten

Bei den Vorlesungen zu „Lineare Algebra und Geometrie 1“ und „Analysis 1“ gibt es keine Anwesenheitspflicht. Die Leistungsbeurteilung erfolgt durch Prüfungen (in beiden Fällen sowohl schriftlich als auch mündlich), die du im Laufe deines Studiums ablegen musst.

Die Vorlesungsübung „Einführung in das Programmieren für Technische Mathematik“ teilt sich in Vorlesungseinheiten und Übungseinheiten zu jeweils 90 Minuten pro Woche. Die Praxis der letzten Jahre hat gezeigt, das im Vorlesungsteil wahrscheinlich keine Anwesenheitspflicht herrschen wird. Im Übungsteil allerdings schon!

Übungenseinheiten

Für Lehrveranstaltungen vom Typ Übung (UE) finden wöchentlich Übungseinheiten statt. Für die Teilnahme an der LVA musst du dich nur für eine dieser Einheiten im TISS anmelden! Sie dauern jeweils 90 Minuten.

Der Ablauf dieser Übungen ist so, dass dir ca. eine Woche vor der Übungseinheit Aufgaben gegeben werden, die du zuhause lösen sollst. Du kreuzt dann vor der Übung an welche Beispiele du gelöst hast. Während der Übungseinheit kannst du dann dazu aufgerufen werden, deine Lösung zu einem Beispiel an der Tafel zu präsentieren. Am Ende des Semesters muss ein gewisser Prozentsatz (meist zwischen 50% und 66%) aller Beispiele gekreuzt sein, um eine positive Note zu erhalten.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen

Für LVA vom Typ Vorlesung (VO) musst du dich zum anhören nicht anmelden. Am Ende des Semester meldest du dich dann für einen bestimmten Prüfungstermin an.

Für Übungen (UE) oder Vorlesung mit Übung (VU) musst du dich allerdings anmelden, dafür gibst du die entsprechende LVA zu den Favoriten und meldest dich dann für eine der Übungsgruppen an.

Über die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen brauchst du dir während des Sommers allerdings noch keine Gedanken zu machen, da in den Übungen für alle Studierenden genug Platz sein wird und Anmeldungen auch nach den zu Studienbeginn stattfindenden Vorbesprechungen noch möglich sein werden.

Optionale Lehrveranstaltungen

Repetitorien

Unter einem Repetitorium versteht man eine Fragestunde, in welcher du Fragen zum Vorlesungsstoff stellen kannst. Das Repetitorium ist freiwillig; du musst auch keine Prüfung darin ablegen.

Typischerweise finden zu den Vorlesungen aus „Analysis 1“ und „Lineare Algebra und Geometrie 1“ einmal wöchentlich jeweils 45-minütige Repetitorien statt.

Mathematik 0

Mathematik 0 ist eine Lehrveranstaltung, die du freiwillig besuchen kannst, um den Schulstoff zu wiederholen. Da das Wissen, welches Studierende aus der Schule mitbringen, sich teilweise vom Umfang sehr stark unterscheidet, dient diese Lehrveranstaltung dazu, für alle Mathematik-Studierenden gleiche Wissensgrundlagen zu schaffen. Diese Lehrveranstaltung findet zu unregelmäßigen Terminen und nur am Semesteranfang statt (insgesamt gibt es 8 Einheiten zu je 90 Minuten)!

Oft werden wir gefragt, ob der Mathematik-Studierende den „Auffrischungskurs Mathematik“ (AKMATH), welcher bereits im September stattfindet, besuchen sollen. Wir raten dazu, statt dieses Auffrischungskurses lieber die Lehrveranstaltung Mathematik 0 zu besuchen, da diese optimal auf die Bedürfnisse von Mathematik-Studierende abgestimmt ist und AKMATH auf Studien ausgelegt ist, die die Mathematik nur als Werkzeug verwenden.

FAQ

Muss ich bis zum Studienanfang etwas tun, außer mich zu inskribieren und den ÖH-Beitrag einzuzahlen?
Ich will dieses Semester mit dem Mathematikstudium an der TU Wien beginnen. Wann und wo ist die erste Einheit?
Brauche ich einen Taschenrechner?
Welche Skripten und Bücher brauche ich für das erste Semester?
Wie funktionniert das mit der STEOP
Wie sieht das erste Studienjahr aus?
Was bedeuten die Abkürzungen?
Wo finde ich einen Platz in einem Studierendenheim?

Muss ich bis zum Studienanfang etwas tun, außer mich zu inskribieren und den ÖH-Beitrag einzuzahlen?

Nein, alles, was du wissen musst, erfährst du am ersten Studientag in den Vorbesprechungen und bei unserem Erstsemestrigentutorium.

Ich will dieses Semester mit dem Mathematikstudium an der TU Wien beginnen. Wann und wo ist die erste Einheit?

Der erste Unitag ist traditionell der erste Werktag im Oktober (bzw. März). Im ersten Studienjahr starten alle Vorlesungen um 8 Uhr früh. Genaue Uhrzeiten kannst du im TISS nachschauen. Im Wintersemester gibt es am ersten Tag meist eine Welcome-Hour von der Fakultät. Alle Informationen dazu findest du auf dieser Seite der Universität.

Brauche ich einen Taschenrechner?

Nein.

Welche Skripten und Bücher brauche ich für das erste Semester?

Welche Bücher oder Skripten verwendet werden hängt von den Vortragenden ab.

Für ''Analysis 1+2'' gibt es ein Buch von Prof. Kaltenbäck, ihr erfährt in der ersten Vorlesung wo ihr es kaufen könnt. Die einzelnen Kapitel findet ihr hier zum download.
Professor Schöberl verwendet das Skript von Professor Engl, das ist im Graphischen Zentrum im Erdgeschoss des Freihauses erhätlich ist.

Für ''Lineare Algebra und Geometrie 1+2'' gibt es ein Buch von Prof. Havlicek, an welches sich die Vorlesung hält. Erwerben könnt ihr das im INTU Books, direkt neben der TU Bibliothek, allerdings wird das auch nicht von jedem Vortragenden verwendet.

Für ''Einführung ins Programmieren für TM'' gibt es Folien von Prof. Praetorius, die auf der LVA-Homepage zum Download stehen.

Prinzipiell gilt: In der Vorbesprechung (das ist die erste Einheit der LVA) werden alle Modalitäten bekanntgegeben, also welche Unterlagen verwendet werden und wie der Lehrveranstaltungsmodus (Prüfung, Übung) ist.

Wie funktioniert das mit der STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase)?

Die STEOP wurde vom Gesetzgeber eingeführt um jungen Studierenden möglichst früh zu zeigen, ob das gewählte Studium die richtige Wahl ist. (Wie gut das funktioniert ist natürlich eine andere Frage ;).)

Wenn du die STEOP noch nicht abgeschlossen hast, kannst du aus dem restlichen Studienplan nur bis zu 22 ECTS absolvieren, du solltest sie also im besten Fall im ersten Semester abschließen. Welche Fächer du ablegen musst um die STEOP positiv zu absolvieren kannst du hier nachlesen.

Wie sieht das erste Studienjahr aus?

Bei regulärem Einstieg (also im Wintersemester):

Im Wintersemester: ''Lineare Algebra und Geometrie 1'', ''Analysis 1'' jeweils Vorlesung und Übung sowie die Vorlesungsübung "Einführung ins Programmieren".

Im Sommersemester: ''Lineare Algebra und Geometrie 2'', ''Analysis 2'', "Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie 1" jeweils Vorlesung und Übung sowie die Vorlesungsübung "Computermathematik" und die Ringvorlesung ''Anwendungsgebiete der Mathematik''.

Solltest du im Sommersemester einsteigen, findest du mehr Infos unter Qeureinsteiger.

Was bedeuten die Abkürzungen?

LVA Lehrveranstaltung
VO Vorlesung
UE Übung
VU Vorlesung verbunden mit Übung
RE Repetitorium
HTU HochschülerInnenschaft an der TU Wien
FSTM Fachschaft Technische Mathematik
ÖH Österreichische HochschülerInnenschaft
ETut Erstsemestrigentutorium
TISS TU Wien Informations-Systeme und Services
TUWEL E-Learning- und Kommunikationsplattform der TU
ZID Zentraler Informatikdienst
FH Freihaus
HS Hörsaal
INTU Lehrmittelzentrum (Skripten, Drucke, etc.), Bookstore
WS Wintersemester
SS Sommersemester
ECTS European Credit Transfer System
SWS Semesterwochenstunde
c.t. cum tempore – eine LVA, die „c.t.“ beginnt, startet um eine Viertelstunde später als angegeben
s.t. sine tempore bezeichnet dagegen eine LVA, die pünktlich anfängt

Wo finde ich einen Platz in einem Studierendenheim?

Auf der Seite heimfest.at gibt es eine ganz gute Zusammenstellung von Studentenheimen in Wien. Auf der Homepage des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung gibt es eine Liste von Institutionen in Österreich, die Plätze in Studentenheimen anbieten.